Rund um den Finanzplatz Frankfurt Eschborn


Am 1.Mai durfte ich im Skoda Jedermann-Team beim Henninger Rennen starten. Das war eine spaßige Sache, den Platz hatte ich bei einer Aktion von Rhein-Main-TV gewonnen.. Im Nachhinein hätte ich auch die 100er-Runde fahren können, das wäre von der Platzierung wohl etwas besser ausgefallen. Der Modus mit der Echtzeitmessung ist sicher richtig, im Endeffekt ist man aber mit mit einem hinteren Startplatz aufgeschmissen. Ich stand in Block D, soweit ich mich erinnern kann und wackelte 1:20min nach dem Start über die Startlinie. Habe aber einen sehr guten Trainingstag gehabt, 30km Anfahrt, dann wirklich sehr gute Werte gefahren und nachher noch beim Duathlon in Oberursel vorbeigeschaut. Der Vip-Bereich von Skoda war absolute Spitze, am Abend vorher gab’s auch eine spezielle Pasta-Party im Opernturm, war mal eine schöne Abwechslung. 66. war jetzt nicht der Bringer, aber bis zur 1. Gruppe habe ich es nicht mehr geschafft, waren vielleicht noch 20sec. nach etwa 30km.  In der 2. Runde war mir dann klar, dass man in einer abgeschlagenen Gruppe noch einige Minuten aufgebrummt bekommt, trotzdem ein sehr schöner Tag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.